Menü/Datenschutz

Home > News/Presse > Lästiger Baulärm

Lästiger Baulärm

Neubau - Copyright Sylvia Horst Anna L. ist Mitglied im Landesverband Haus und Grund Niedersachsen und Eigentümerin einer Fünf-Zimmer-Wohnung. Diese vermietet sie zu einer Kaltmiete von 1.100 Euro.

Nach einiger Zeit beginnt in unmittelbarer Nähe zur Wohnung der Bau eines Einkaufszentrums. Die Bauarbeiten beginnen früh morgens und dauern bis in die späten Abendstunden an. Da sich die Mieter durch den entstehenden Lärm und Staub gestört fühlen, mindern sie die Miete um 50 Prozent.

Anna L. ist als Vermieterin über die Höhe dieser Mietminderung empört und klagt dagegen. Der Fall landet vor dem zuständigen Amtsgericht. Dort urteilt der Richter, dass der Baulärm die Nutzung der Wohnung beeinträchtigt. Dennoch hält er eine Mietminderung von 50 Prozent für zu hoch. Nach einigen Verhandlungen einigen sich beide Parteien auf eine Minderung um 275 Euro pro Monat während der Bauzeit.

Obwohl Anna L. hiermit einen Teilerfolg erzielt hat, entstehen für sie Anwalts- und Gerichtskosten in Höhe von über 1.800 Euro.
ROLAND Rechtsschutz erstattet diese Kosten unter Abzug der vereinbarten Selbstbeteiligung.

© Roland Versicherung

News/Presse >>

Unsere Partner:

Logo Roland Versicherung Logo VGH-Versicherung Logo GEV Logo Elements Logo NDS Bauschlichtungsstelle Logo Hausbank Logo Die Johanniter Logo Netter Logo Tui-Reisecenter