Menü/Datenschutz

Home > News/Presse > Wertsachen versichern

Welche Wertsachen sind versichert?

Geld - Copyright Sylvia HorstIm Pandemie-Jahr 2020 haben viele Menschen mehr Zeit zu Hause verbracht. Dies hatte zur Folge, dass Einbrechern die Gelegenheiten fehlten, in Wohnungen einzudringen. Man kann also sagen, dass Corona-bedingt die Zahl der versicherten Wohnungseinbrüche stark zurückgegangen sind. Mehr noch – laut dem Gesamtverband der Versicherungswirtschaft (GDV) sind 85.000 Wohnungseinbrüche im Jahr 2020 erfolgt, das sind rund 10.000 weniger als 2019 und ein historisches Tief. Passiert dennoch ein Einbruchdiebstahl, möchten die Betroffenen schnell wissen, ob wirklich alle Wertsachen vom Versicherungsschutz umfasst sind.

Wer einmal den Wert des eigenen Hausrats zusammengerechnet hat, stellt schnell fest, dass da ein kleines Vermögen zusammenkommt. Durch einen Einbruchdiebstahl, Brand oder Wasserschaden kann dieses Vermögen in wenigen Minuten zerstört werden. Eine Hausratversicherung sorgt in solchen Fällen dafür, dass der materielle Verlust ersetzt wird. Bei der Hausratversicherung handelt es sich um eine Neuwertversicherung. Das bedeutet, dass im Schadenfall die aktuellen Kosten für die Neuanschaffung des Hausrats in gleicher Art und Güte ersetzt werden.

Was gehört zum Hausrat?
Die Hausratversicherung ist eine Sachversicherung für den gesamten Hausstand. Als Hausrat bezeichnet man nahezu alles, was sich in der versicherten Wohnung befindet und als bewegliche Sache klassifiziert werden kann. Dazu zählen:

  • Einrichtung wie z. B. Möbel, Teppiche, Lampen, Gardinen
  • Gebrauchsgegenstände wie z. B. Geschirr, Wäsche, Kleidung, Bücher, CDs, DVDs, Schallplatten, Musikinstrumente, Elektrogeräte, Unterhaltungselektronik, Spielsachen
  • Wertsachen, wie z. B. Bargeld, Schmuck, Pelze, Edelsteine, Wertpapiere, Urkunden, Briefmarken, Münzen, handgeknüpfte Teppiche, Bilder, Antiquitäten und
  • Verbrauchsgegenstände, wie z. B. Nahrungs- und Genussmittel, Getränke und Vorräte.
    Doch nicht nur bewegliche Gegenstände sind Hausrat. Auch fest installierte Dinge, wie eine Markise oder ein Waschbecken gehören dazu.

Was ist bei Wertgegenständen zu beachten?
Wertgegenstände hat jeder in seinem Haus. Wertsachen sind beispielsweise Schmuck, Kunstgegenstände, Briefmarken, Münzen, Antiquitäten, Urkunden, Bargeld, Wertpapiere und Sparbücher. In der Hausratversicherung gibt es für diese Wertsachen bestimmte Entschädigungsgrenzen je Versicherung. Hier sorgt ein genauer Blick in die Versicherungsbedingungen dafür, dass man nicht erst im Schadenfall eine böse Überraschung erlebt.

Entschädigungsgrenzen können beispielsweise für Bargeld und Geldkarten bei 500 Euro, für Urkunden, Sparbücher und sonstige Wertpapiere bei insgesamt 1.500 Euro liegen. Schmucksachen, Edelsteine, Perlen sowie Sachen aus Gold oder Platin erhalten meist einen höheren Grenzwert von 10.000 Euro.

Insgesamt liegt die Entschädigungsgrenze für die gesamten Wertsachen bei einem bestimmten Prozentsatz der vereinbarten Versicherungssumme je Schadenfall. Beim Smart-Tarif der GEV Grundeigentümer-Versicherung liegt diese beispielsweise bei 30 Prozent.

Was muss im Schadenfall beachtet werden?
Bei einem Einbruchdiebstahl sollten Sie sich umgehend einen Überblick über den Umfang machen und eine Liste der abhandengekommenen Gegenstände erstellen. Am besten werden auch gleich Preise mit angegeben. Diese Stehlgutliste ist an die Polizei und an die Hausratversicherung weiterzugeben. Fotos von Wertgegenständen oder Packungsbeilagen, sollten der Stehlliste beigefügt werden. So kann die Polizei unter Umständen den Dieben besser auf die Spur kommen, wenn diese Wertgegenstände verkaufen möchten. Natürlich ist bei der Polizei eine Anzeige zu erstatten und die Versicherung zu informieren.
Die Versicherung ersetzt den Neuwert bis zur Entschädigungsgrenze, die vereinbart wurde.

Wichtig:
Überprüfen Sie von Zeit zu Zeit den Wert Ihres Hausrats. Schließlich ändern sich Lebenssituationen und durch Anschaffungen kann sich der Wert des Hausrats schnell ändern. Deshalb sollte regelmäßig die bestehende Hausratversicherung geprüft werden, ob die Wertsachen im Schadenfall noch angemessen entschädigt werden.

Sie haben Fragen zu Ihrem Versicherungsschutz?
Das Beraterteam der GEV berät Sie gern telefonisch unter 040 3766 3367.
Internet: www.gev-versicherung.de


Die GEV-Versicherung ist Partner von Haus & Grund Niedersachsen.
weitere Infos >>

© GEV-Versicherung

News/Presse >>

Unsere Partner:

Logo Roland Versicherung Logo VGH-Versicherung Logo GEV Logo NDS Bauschlichtungsstelle Logo Hausbank Logo Die Johanniter Logo Netter Logo Tui-Reisecenter Logo Möbel Heinrich